Zündapp DB 203 Comfort
Anfang der 50er Jahre vermutlich testweise zum Telegrammdienst eingesetzt, war die DB 203 das einzig bekannte Motorrad, welches Zündapp an die Bundespost lieferte. Der knapp 9PS starke Bolide bot baulich keine Besonderheiten. Lediglich der Tank war posttypisch gelb lackiert. In welchem Umfang diese Zündapp zum Einsatz kam, ist leider nicht bekannt.

Hatte die DB 202 noch den Zylinder der DB 201, so wurde hier erstmals der leistungsgesteigerte neue Zylinder mit 8,7PS verwendet; neu bei diesem Modell auch der von der Firma BING speziell für Zündapp entwickelte Doppel-(Register-)Vergaser sowie eine Geradweg-Hinterradfederung, System Jurisch. Ein Teil dieser Maschinen wurde mit geschlossenem Kettenkasten geliefert. 1953 war eine DB 203 die 400.000ste Zündapp.


Zündapp DB203 Confort


Rahmen

Hersteller: Zündapp
Modellbezeichnung: DB
Typ: 203 Comfort
Baujahr: 50er Jahre
Tankinhalt: ?
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Kette:?
Räder: ?
Bereifung: ?
Besonderheiten: -                        

Motor

Hersteller: Zündapp
Typ: ?
Getriebe: 4-Gang
Leistung: 8,7 PS
Hubraum: 198 ccm
Bohrung: ?
Hub: ?
Spülverfahren: Umkehrspülung mit Flachkolben
Verdichtung: ?
Kraftstoffverbrauch: ?
Motorschmierung: Mischungsschmierung
Kupplung: ?
Untersetzung: ?
Elektrische Anlage: ?
Kontaktabstand: ?
Zündzeitpunkt: ?
Vergaser: Bing
Hauptdüse: ?
Nadeldüse: ?
Nadelstellung: ?